Was ist Yoga?

Der Begriff Yoga stammt aus dem Sanskrit und bedeutet Vereinigung. Yoga vereinigt Körperstellungen (asanas) mit Atemübungen (pranayama) und zeigt einen Weg auf zur vollkommenen Harmonie von Körper Geist und Seele. Yoga hilft, einen in den gegenwärtigen Moment zu bringen, was Klarheit und Aufmerksamkeit fördert. Dies wiederum wirkt dem Alltagsstress entgegen.


Was erwartet mich?

Die Yogalektion beginnt mit einer Achtsamkeitsübung, um zum oft sehr stressigen Alltag einen Abstand zu gewinnen. Nach einer Aufwärmphase folgen die Körperstellungen (asanas), wobei hierbei die Atmung mit den asanas verbunden wird. Eine Entspannungsübung oder eine Meditation runden die Stunde ab. Ich setze Hilfsmittel wie Gurt, Block oder Stuhl ein, damit der Yoga für Jedermann/Jedefrau zugänglich wird.


Yogarichtungen, die ich anbiete:

Poweryoga

Ein sehr kraftvoller und dynamischer Yogastil. Es ist ein sehr fliessender Stil angelehnt an den Vinyasa flow, bei dem die Atmung an die Bewegungen gebunden wird.


Seniorenyoga

Auf eine sehr sanfte Art werden einfache asanas praktiziert. Im Vordergrund stehen Atemübungen, leichte Dehnungs- und Kräftigungsübungen, Bewegungsabfolgen sowie Entspannungstechniken.


Hathayoga

Im Hathayoga steht der Körper im Zentrum. Körperhaltungen (asanas), Bewegungsabläufe (karanas), Atemübungen (pranayama) und Meditation sorgen dafür, dass die Lebensenergie (prana) wieder ins Fliessen kommt. Der Hathayoga hat einen beruhigenden Einfluss auf den Geist und fördert die innere Gelassenheit.


Meditation

Die Meditation führt von Aussen ins Innere, in den momentanen Augenblick. Eine regelmässige Meditationspraxis fördert die Achtsamkeit und lässt einen Energie tanken.


Pranayama

Atemübungen wirken entspannend und Stress reduzierend.